• Tickboard

  • Mitkletterzentrale

    Verabrede Dich zum Klettern!
  • Routendatenbank

  • Newsletter

    Klicke hier um Deine Email Adresse auszutragen.

  • Sicherheit: Gut sichern trainieren!

    Montag, 20. November, 2017

    Obwohl Klettern in der Halle ein relativ risikoarmer Sport ist, kommt es laut einer DAV Kletterhallenstudie bei einem Teil der Kletterer in anspruchsvollen Sturzsituationen immer wieder zu Problemen beim ordentlichen Halten des Sturzes. Gut sichern ist anspruchsvoll! Wenig Schlappseil, gute Bremshandroutine und richtige Position nahe der Wand sind Grundlagen dafür. Aber ein stabiler Bewegungsablauf der Gerätebedienung und erste Erfahrungen im Halten von Stürzen reichen nicht aus, um auch anspruchsvollen Sicherungsaufgaben gerecht zu werden. Richtig gutes Sichern bedeutet, das Handling vollkommen verinnerlicht zu haben, körper- und gerätedynamisches Sichern zu beherrschen und situativ sinnvoll einzusetzen – bis hin zum Erkennen und Lösen komplexer Sicherungssituationen, wie etwa hartes Halten bodennaher Stürze oder dynamische Sturzverlängerung über Kanten.

    Gut sichern: Das ist wichtig!

    • Nur wenn ohne Schlappseil gesichert wird, können Stürze mit geringer Verletzungsgefahr gehalten werden. Besonders in Bodennähe gibt es dafür keine Toleranz.
    • Die Situation „Seil ausgeben“ ist besonders heikel. Hier ist große Aufmerksamkeit gefragt!
    • Gut sichern bedeutet: So hart wie nötig, so weich wie möglich!
    • Überraschende Stürze sind gefährlicher. Sichtkontakt und Mitdenken helfen; noch besser ist es, wenn der Stürzende den Sicherer durch Zuruf warnt, falls möglich.
    • Zum guten Sichern gehören: eine stabile und korrekte Bewegungsroutine, ständige Aufmerksamkeit, Erfahrung im Halten von Stürzen.
    • Die Selbsteinschätzung deckt sich oft nicht mit der Realität. Vorsicht vor erlernter Sorglosigkeit!

    Der DAV rät ebenso wie wir dazu Sicherungstrainings zu besuchen! Nach einer kleinen Pause fahren wir daher in drei unserer Verbundanlagen mit unserem Angebot der Sturz- und Sicherheitstrainings fort.