Freie Plätze in Echtzeit:

Außen- und Innenanlagen sind geöffnet. Verleih und Shop geöffnet. Bistro weiterhin geschlossen!

KB Tölz
Freie Plätze:
Klettern: 66
Bouldern: 46
KB Thalkirchen
Freie Plätze:
Klettern: 198
Bouldern: 52
KB Gilching
Freie Plätze:
Klettern: 110
Bouldern: 27
KB Freimann
Freie Plätze:
Klettern: 147
Bouldern: 120

Öffnungszeiten

Die Verbund-Kletterhallen sind wieder zu den regulären Zeiten geöffnet.
  • Tickboard

  • Routendatenbank

  • Newsletter

    Du interessierst Dich für News aus der Kletter- und Boulderanlage? Du möchtest immer up to date sein in Sachen Routenbau, Events, Bistro, Shop und weitere Angebote?
    Dann klicke hier
  • Mitkletterzentrale

  • 703d2f79-deca-4774-9691-2c9c11489be9Sicherheit: Sicherungsgerät richtig bedienen!

    Ob Halbautomat oder Tube/HMS: Jedes Sicherungsgerät hat in seiner Handhabung Eigenheiten. Nur wer diese kennt und beherrscht, kann korrekt sichern und dadurch Anwendungsfehler vermeiden. Qualifizierte Ausbildung und üben sind daher unerlässlich. Wende eine allgemein anerkannte Sicherungstechnik an.

    Das ist beim Sichern mit allen Geräten unerlässlich:

    • Konsequente Einhaltung des „Bremshandprinzips“ (die Bremshand umschließt immer das Bremsseil)
    • Bewegungsroutine beim Seil-Ausgeben, -Einholen, -Blockieren und –Ablassen
    • Erfahrung im Halten von Stürzen
    • Beachtung des Gewichtsunterschieds in der Seilschaft
    • Berücksichtigung der Handkraft (und entsprechende Wahl des Gerätes)
    • Richtige Positionierung vor der Wand, insbesondere bei Kletternden in Bodennähe
    • Reduzierung der Schlappseilmenge auf das Nötigste, insbesondere beim „bodennahen Sichern“
    • Sichern ist Präzisionsarbeit und erfordert deine volle Aufmerksamkeit – lass dich nicht ablenken.

    Wir bieten immer wieder professionelle Sicherungstrainings an. Nutzt die gute Gelegenheit!

    Denn nach wie vor gilt: Das schwächste Glied in der Sicherungskette ist die oder der Sichernde. Die Unfallanalyse zeigt: Ursache Nummer eins ist menschliches Fehlverhalten und nicht das Sicherungsgerät. Bild DAV